Offizielle Inbetriebnahme der neuen Basisstation für Digitalfunk durch Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium

+++ Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Hilfsorganisationen sind auf reibungslose Alarmierung und Kommunikation per Digitalfunk angewiesen +++ Digitalfunknetz in Hessen wird daher stetig optimiert und weiterentwickelt +++ Landeseigener Mastneubau in Rauschenberg ist die 26. Basisstation im Landkreis Marburg-Biedenkopf +++ Verbesserung der Versorgung von Schwabendorf, Albshausen, Halsdorf, Wambach, Ernsthausen, Wolferode und Burgholz +++ Neue Basisstation ist somit wichtiger Baustein im hessischen Netzausbau +++ Gesamtkosten Baumaßnahmen rund 430.000 Euro +++


Bild: Hessisches Polizeipräsidium für Technik (HPT) :Offizielle Inbetriebnahme der neuen Digitalfunkbasisstation bei Rauschenberg: im Vordergrund v.l: Peter Hartmann, Bürgermeister a.D., Marian Zachow, 1. Kreisbeigeordneter, Norbert Ruhl, Stadtverordnetenvorsteher in Vertretung des urlaubsbedingt abwesenden Bürgermeisters Michael Emmerich, Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, Karl-Heinz Reinstädt, Präsident des Hessischen Polizeipräsidiums für Technik, Henning Schwethelm, Abteilungsleiter im Hessischen Polizeipräsidium für Technik, Frank von der Au, Landespolizeipräsidium